domoplan Baugesellschaft mbH
Europaplatz 14
44575 Castrop-Rauxel
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-00Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-00
Fax +49 (0) 23 05 • 69 889-09Fax +49 (0) 23 05 • 69 889-09
info@domoplan.net

domoplan Baugesellschaft mbH
Niederlassung Berlin
Ordensmeisterstraße 15
12099 Berlin
Fon +49 (0) 30 • 71 09 97 0Fon +49 (0) 30 • 71 09 97 0
Fax +49 (0) 30 • 71 09 97 10Fax +49 (0) 30 • 71 09 97 10
info@domoplanberlin.net

domoplan Baugesellschaft mbH
Niederlassung Hamburg
Berzeliusstraße 72
22113 Hamburg
Fon +49 (0) 40 • 73 61 21-0Fon +49 (0) 40 • 73 61 21-0
Fax +49 (0) 40 • 73 61 21-20Fax +49 (0) 40 • 73 61 21-20
info@domoplanhamburg.net
Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Schindler
Geschäftsführung (technisch)
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-10Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-10
schindler@domoplan.net

Willi Grennigloh
Geschäftsführung (kaufmännisch)
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-50Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-50
grennigloh@domoplan.net

Dipl.-Ing. (FH) Victor von Detmering
Leitung Technischer Innendienst /
Bauschäden
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-20Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-20
detmering@domoplan.net

Bauingenieur Robert Kläsener
Leitung Technischer Außendienst
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-24Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-24
klaesener@domoplan.net

Dipl.-Ing. Bernhard Püschel
Technische Leitung Berlin
Fon +49 (0) 30 • 710997-24Fon +49 (0) 30 • 710997-24
pueschel@domoplan.net

Sanierung von Stampfbetonwänden in Köln

Die Sanierungsspezialisten der domoplan Baugesellschaft mbH haben von der Kölner Wohnungsgenossenschaft eG einen weiteren Auftrag zur Sanierung von Kellerwänden in Köln erhalten. Nachdem bereits im Jahr 2018 Stampfbetonwände in zwölf Gebäuden saniert wurden, werden nun weitere sechs Kellergeschosse von Gebäuden, die in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts errichtet wurden, saniert.Eine Sanierung der Innenseite der Stampfbetonwände wurde nötig, um eine weitere Erosion durch mechanische Beschädigungen zu verhindern. Das Sanierungskonzept sieht vor, dass die Oberflächen der Kellerwände zu reinigen sind, lose Bestandteile vorsichtig entfernt werden und die Flächen mit einem Polysilikat getränkt werden. Das Material wirkt verfestigend und bildet nach Aushärtung ein festes Gel. Ein faserverstärkter Leichtmörtel mit integriertem Haftvermittler wird dann aufgebracht.