domoplan Baugesellschaft mbH
Europaplatz 14
44575 Castrop-Rauxel
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-00Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-00
Fax +49 (0) 23 05 • 69 889-09Fax +49 (0) 23 05 • 69 889-09
info@domoplan.net

domoplan Baugesellschaft mbH
Niederlassung Berlin
Ordensmeisterstraße 15
12099 Berlin
Fon +49 (0) 30 • 71 09 97 0Fon +49 (0) 30 • 71 09 97 0
Fax +49 (0) 30 • 71 09 97 10Fax +49 (0) 30 • 71 09 97 10
info@domoplanberlin.net

domoplan Baugesellschaft mbH
Niederlassung Hamburg
Berzeliusstraße 72
22113 Hamburg
Fon +49 (0) 40 • 73 61 21-0Fon +49 (0) 40 • 73 61 21-0
Fax +49 (0) 40 • 73 61 21-20Fax +49 (0) 40 • 73 61 21-20
info@domoplanhamburg.net
Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Schindler
Geschäftsführung (technisch)
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-10Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-10
schindler@domoplan.net

Willi Grennigloh
Geschäftsführung (kaufmännisch)
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-50Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-50
grennigloh@domoplan.net

Dipl.-Ing. (FH) Victor von Detmering
Leitung Technischer Innendienst /
Bauschäden
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-20Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-20
detmering@domoplan.net

Bauingenieur Robert Kläsener
Leitung Technischer Außendienst
Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-24Fon +49 (0) 23 05 • 69 889-24
klaesener@domoplan.net

Dipl.-Ing. Bernhard Püschel
Technische Leitung Berlin
Fon +49 (0) 30 • 710997-24Fon +49 (0) 30 • 710997-24
pueschel@domoplan.net

Bonjour im „rheinischen Nizza“

Am 27.09.2017 konnten wir bonjour zu den Baggern im Brieberichweg 2, in Bad Honnef sagen. Fußläufig zur Innenstadt von Bad Honnef entsteht für die Residenz Marienhof GmbH aus Witten eine neue Eigentumsanlage mit 28 Wohneinheiten auf 4 Häuser verteilt. Die Gebäude, die nach den Plänen des Architekturbüros Dipl.-Ing. C. D. Böllinghaus aus Witten erstellt werden, haben eine gemeinsame Tiefgarage. Energiesparend konzipiert, mit einer Thermosolaranlage auf dem Dach zur ergänzenden zentralen Warnwasserbereitung, bietet die Wohnlage ein Angebot von unterschiedlichen Wohnungen mit einer Größe von ca. 74 m² bis ca. 159 m². Auch an die zukünftige Elektromobilität ist mit einer Vorinstallation der Anschlüsse in der Tiefgarage gedacht. Das Planungskonzept sieht die barrierefreie Erschließung aller wichtigen Bereiche vor. Dies beginnt bei den Haus- und Wohnungseingängen und endet mit den Terrassen/Balkonen und den Duschen. Große Südwestbalkone laden zu entspannenden Abenden ein. Auch die hochwertige Ausstattung der Wohnungen entspricht in allen Belangen den heutigen Ansprüchen.